Mein beruflicher Werdegang

 

Nach meinem Regelschulabschluss mit der Mittleren Reife begann ich meine

Ausbildung zur Ergotherapeutin und zur staatlich anerkannten Fachtherapeutin für Kognitives Training.

 Gleich direkt im Anschluss wurde ich als Krankheitsvertretung an einer

 Fachklinik für Geriatrie angenommen.

Dort behandelte ich neben den Patienten mit Schlaganfall auch Patienten mit

Zustand nach Gelenkoperationen, Frakturen und allgemein erkrankte Patienten,

die einer intensiven Mobilisation bedürften. Dort arbeitete ich ein halbes Jahr.

Innerbetrieblich nahm ich dort an folgenden Weiterbildungen teil:

Alterstraumatologie der proximalen Humerusfraktur, Suchterkrankungen im Alter,

therapeutische und pflegerische Intervention bei Demenz.

In Folge arbeitete ich in einem Pflege-Reha Zentrum.

Dort arbeitete ich schwerpunktmäßig mit Patienten im Wachkoma (Phase F)

und traumatischen Hirnleistungsschäden. Dort sammelte auch Eddi seine ersten

beruflichen Erfahrungen und erzielte dort schon erste Erfolge.


Schon von Anfang an, war einer meiner Schwachpunkte das große Interesse

an der tiergestützten Therapie. Seid einigen Jahren beschäftige ich mich im Vorfeld mit der

Therapie auf dem Pferd und mit Kleintieren.

Immer wieder bin ich begeistert, was Tiere beim Patienten bewirken und

bin sehr stolz auf meinen kleinen treuen Begleiter Eddi, der mich in der

Therapie zukünftig unterstützt.

Wir absolvierten zusammen eine lange und intensive Ausbildung und sind ein geprüftes Therapiebegleithundeteam.

Ab Dezember 2010 haben wir nun Verstärkung durch unseren Border Collie Ole bekommen.

Im März 2011 beginne ich eine zusätzliche Ausbildung zur Entspannungstherapeutin.


 

"Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie zum Ausdruck bringen,

ist wichtig und nützlich."

 

 

 

 

 

I

 

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!